Skip to main content

weihnachtsbaum kaufen, weihnachtsbaum künstlich, weihnachtsbaum, christbaum, tannenbaum

Wer hat den Weihnachtsbaum erfunden?

„Wer hat den Weihnachtsbaum erfunden?“ – fragte mich mein Enkelkind und ich machte mich auf die Suche nach dem Erfinder der Weihnachtsbaumes, was sich nicht als einfach erwies. Niemand, den ich danach fragte, wusste eine Antwort auf diese doch so einfache Frage. Schulterzucken und verlegenes Lächeln waren die Antworten.weihnachtsbaum, weihnachtsbaum kaufen, weihnachtsbaum künstlich, led weihnachtsbaum, weihnachtbaum spritzguss
Aber zum Glück haben wir ja das „Internett“ und „Tante Google“ und mit dem, was ich hier alles gefunden habe, könnte ich ein ganzes Buch über die Erfindung des Weihnachtsbaumes füllen. Für Alle, die auch neugierige Enkelkinder haben, habe ich hier meine Fundstücke in kurzen Artikeln zusammengefasst. Lasst euch überraschen.

Der Weihnachtsbaum in der römischen Antike

 

Den Weihnachtsbaum können wir in der römischen Antike lange suchen, denn den hatten sie da noch nicht. Mit Lorbeerzweigen wurden die Häuser von den alten Römern bekränzt, das machten sie zum Jahreswechsel. Zur Wintersonnenwende schmückten sie einen Baum um den Sonnengott im Mithras-Kult zu ehren. Tannenzweige wurden in den nördlicheren Regionen von den Germanen ins Haus geholt, um die bösen Geister fern zu halten und die Hoffnung auf den nahenden Frühling lebendig werden zu lassen. Immergrünes in ihren Behausungen zeigte ihnen unter anderem auch, dass selbst in der kältesten Jahreszeit Leben möglich ist.

Der Weihnachtsbaum im Mittelalter und der Neuzeit

Hier kommen wir auf der Suche nach dem Erfinder des Weihnachtsbaumes unserem Ziel schon mal ein Stückchen näher. Wann endete denn das Mittelalter und wann begann die Neuzeit. Bei der Recherche nach der Erfindung des Weihnachtsbaumes ergibt sich aus der einen Frage dann gleich wieder die Nächste. Je nach Gebiet und Religion kann man davon ausgehen, dass das Mittelalter zu verschiedenen Zeitpunkten in die Neuzeit überging. Grob gesagt wäre das das 15.Jahrhundert, in Italien schon viel früher und in Russland enorm später. Doch schon im Mittelalter bestand vielerorts der Brauch, Bäume zu bestimmten Festen ausgiebig zu schmücken. So wurde auch hier schon ein Maibaum geschmückt oder ein Richtbaum aufgestellt. Der Paradiesbaum ( Urururgroßvater des Weihnachtsbaumes? ) unterlag der Obliegensschaft der Kirche, die unter anderen auch einen Laubbaum schon mal mit Äpfeln schmückte, sozusagen als Zeichen der verbotenen Frucht vom Baum der Erkenntnis.weihnachtsbaum, weihnachtsbaum-kaufen Dazu wurden zu Weihnachten in der Kirche Paradespiele aufgeführt, da der 24.Dezember der liturgische Gedenktag für Adam und Eva war, als Erinnerung an den Sündenfall und die Befreiung der Menschen durch Jesus.

Ja, wer hat denn nun den Weihnachtsbaum erfunden?

Das ist die Frage aller Fragen. Der Weihnachtsbaum, auch Christbaum oder Tannenbaum genannt, scheint in der Tat auf der Suche nach seiner Herkunft ein sehr umstrittenes Objekt der Begierde zu sein. Was auf jeden Fall feststeht: Die Schweizer haben den Weihnachtsbaum nicht erfunden! Es sei denn, es gibt schon einen Ricola – Weihnachtsbaum 🙂 . Geschichten und Mythen um den Weihnachtsbaum reichen immerhin von der römischen Antike über das Mittelalter bis zur Neuzeit. Sogar die Babylonier sollen ihn erfunden haben 🙂 .

Streit um den ersten Weihnachtsbaum

Fakt ist – Im Jahre 2010 entbrannte sogar ein Streit zwischen den beiden baltischen Staaten Lettland und Estland. Die Einwohner von Riga ( Hauptstadt von Lettland) zoffen sich zur 500 Jahrfeier mit den Tallinnern ( Einwohner der Hauptstadt Estlands) um die frühere Erscheinung des Weihnachtsbaumes. Riga sagt, er sei bei ihnen im Jahre 1510 zuerst aufgestellt worden. Wogegen die Tallinner empört behaupten, die Rigaer hätten doch „nicht alle Kerzen am Baum”,  denn es wüsste doch schließlich Jeder, dass bereits 1441 die erste geschmückte Tanne am Tallinner Rathaus stand. So flogen denn die Kugeln und Lamettaweihnachtsbaum, weihnachtsbaum kaufen, weihnachtsbaum künstlich, christbaum, tannenbaum, led weihnachtsbaum, weihnachtsbaum spritzguss im Konkurrenzstreit : „Wer hat den Weihnachtsbaum erfunden?” Auch Forscher werden sich dabei nicht einig, ob nun Riga oder Tallinn, da es da noch einen lachenden ? Dritten im Bunde gibt, denn auch die Elsässer lassen ihren Anspruch auf die beliebte Christbaum-Tradition erklingen. Diese wollen im Jahre 1605 die ersten geschmückten Weihnachtsbäume in ihre Stuben geholt haben: „Auff Weihnachten richtet man Dannenbäume zu Straßburg in den Stuben auf. Daran henket man Roßen auß vielfarbigem Papier geschnitten, Aepfel, Oblaten, Zischgold [dünne, geformte Flitterplättchen aus Metall] und Zucker“.

So sagen die Einen. Wieder woanders liest man, dass bereits 1521 sogar nachweislich die ersten richtigen Weihnachtsbäume in den Wohnstuben betuchter und vornehmer Bürger im elsässischen Schlettstatt ( heute Sélestat genannt ) gesichtet wurden.1539 soll vor dem Straßburger Münster erstmals ein Weihnachtsbaum aufgestellt worden sein, worüber es einen urkundlichen Beleg gibt. Die Aussage, dass die erste urkundliche Erwähnung eines Christbaumes aus dem Jahre 1419 stammt, ist weit verbreitet, kann allerdings nicht mehr durch Quellen belegt werden. Die Freiburger Bäckerschaft soll nach dieser unbelegten Aussage einen Baum mit allerlei Naschwerk, Früchten und Nüssen behängt haben, den die Kinder nach Abschütteln an Neujahr plündern durften. weihnachtsbaum, weihnachtsbaum kaufen, künstliche weihnachtsbäume, tannenbaum, christbaum
Die Verwendung eines geschmückten Baumes hat also nicht wirklich einen historisch nachweisbaren Anfang, sondern entwickelte sich durch Bräuche und Sitten verschiedenster Kulturen und Religionen. Die Geschichte vom Weihnachtsbaum ist so verzweigt, dass es unmöglich ist spezifisch zu sagen, woher er genau stammt.

Und was sag ich jetzt meinem Enkel? Der denkt:  Coca Cola hat den Weihnachtsbaum erfunden 🙂 !